Beginn

 

Autogas (LPG) für Dieselmotoren

Nun steht auch in Österreich die Technik zur Verfügung, um Diesel-LKW mit einem Autogas-Diesel Gemisch ("Dieselgas") zu betreiben. Ein Eingriff in den Motor ist dabei nicht notwendig. Auch die Motorleistung bleibt bei Gaseinspritzung gleich.

Ist der Gastank leer oder kommt es zu einer Störung in der Gaseinspritzung, funktioniert der LKW wie ein normales Dieselfahrzeug.

 

Geringere Treibstoffkosten

Beim Freetron Bifuel System werden bis zu 40% des Diesels durch Autogas (LPG) ersetzt. Aufgrund des niedrigeren Gaspreises kommt es zu einer Kostenersparnis in der Größenordnung von 15%.

 

Umweltschonend -35% Feinstaub

Durch die bessere Verbrennung bei Gaseinspritzung sinken die schädlichen Anteile in den Abgasen:

  • 5% weniger CO2
  • 5% weniger NOx
  • 35% weniger Feinstaub

Gerade Feinstaub ist in den letzten Jahren ein immer aktuelleres Thema geworden, mit der Gaseinsprotzung bietet sich hier ein vergleichweise einfache Lösung mit hoher Effizienz an.

 

Geringe Wartung

Die Wartung der Gaseinspritzungsanlage ist überschaubar. Alle 80.000 - 100.000 km sollen die Gasfilter getauscht werden, ein Vorgang, der beim Service mitgemacht werden kann.

 

Gleiche Reichweite

Die Bifuel Systeme sind so ausgelegt, daß die Reichtweite Ihres LKW gleich bliebt oder sogar zunimmt.

 

Voraussetzungen für den Einsatz des Bifuel Sytsems

Alle Dieselmotoren, die über ein Motorsteuergerät mit CAN Bus verfügen ( in der Regel ab EURO III ) sind für Umrüstung auf Gaseinspritzung mit Autogas (LPG) geeeignet. Der Einsatz ist bei Nutzfahrzeugen bzw. dort wo hohe Treibstoffkosten durch hohen Dieselverbrauch entstehen, am effektivsten und amortisiert sich am schnellsten. Die durchschnittliche Amortisation bei einem Diesel-LKW beträgt ca. 1 Jahr.

 

Für weitere Fragen steht Ihnen unsere Werkstatt unter 03452 / 84438 (Josef Wohlmann) gerne zur Verfügung.